Good bye April, welcome May! Blessed Beltane!

Der Mai ist der 5. Monat nach dem gregorianischen Kalender und der letzte Frühlingsbote.

Mutter Natur ist voll von Düften und warmen Sonnenstrahlen, die Bäume haben ihr Grün zurück erlangt, Blüten in voller Pracht…..wir genießen jeden frühen Morgen, wenn die Sonne langsam hochkommt, die Strahlen sich in den blattreichen Ästen der Bäume brechen, den Nebel auflösend……

Start unserer Kurse mit Volker, auf den wir uns schon sehr freuen – und natürlich auch auf alle Kursteilnehmer.

Am 1. Mai ist wie immer Weidebeginn, die ersten Minuten im satten Grün für die Pferde und Kühe….

Ein wunderbarer Monat, genau richtig um unseren Plänen für dieses Jahr endlich Gesicht zu verleihen, auch das beginnen wir diesen Monat.

Und unser wichtiges Jahreskreisfest – Beltane – steht an. Wir begehen es zum Maivollmond, denken aber an alle anderen, die den Maitanz der heutigen Zeit zum Anlass des Feierns nehmen.

Zu Beltane, das sich von „Bel“ (helles Feuer) ableitet, wird jedes Herdfeuer in den Häusern gelöscht, um es danach mit Hilfe eines Feuersteins neu zu entzünden. Das Feuer soll die Sonne symbolisieren, die Wärme und den Sommer.. die immer stetige Wiederkehr der Wärme und der guten Zeiten. Für alle die sich damit etwas näher beschäftigen ist es vielleicht interessant dass in Uisnech, unserem heiligen Zentrum des Glaubens und druidischer Feuerkultort (County Westmeath) immernoch an Beltane das wichtigste Feuer entzündet wird und zwar deshalb, weil dort Mide, der höchste Druide der Milanesier, einst das erste heilige Feuer entfachte….

Wir gedenken dem mit Feuer und Met, Tanz und geselligem Beisammensein….

Auch die Sterne haben ihren Weg über den Himmel bereits Richtung Sommer zurückgelegt: Deutlich ist nun das Frühlings-Dreieck aus drei hellen Sternen zu sehen. Saturn ist in Opposition und man hat die Chance ihn und Merkur deutlich zu sehen! Für alle welche Saturn als Leitplanet haben, ist dies ein guter Monat!

Die Frühlingssternbilder Löwe, Jungfrau, Waage und Bootes bestimmen jetzt den Nachthimmel. Drei Sterne in diesen Sternbildern bilden das Frühlingsdreieck, ein besonders auffälliges Dreieck aus den Sternen Regulus, Spica und Arktur. Nach Mitternacht gehen die Sommersternbilder Skorpion, Schütze, Steinbock und Schlangenträger auf……

Die Mainächte bieten uns auch wieder die Chance die ersten leuchtenden Nachtwolken zu sehen….von Bootes begleitet können diese wunderbar zu einem Erlebnis werden. Das Sternbild Bootes steht für (Latein für Ochsentreiber oder Hirte).Die sieben Sterne des Großen Wagen wurden als Ochsen angesehen, die der Ochsentreiber beständig vor sich herscheucht. Als Bärenhüter folgt er am Himmel dem Großen und dem Kleinen Bären und treibt sie beständig im Kreis um den Himmelsnordpol.

In der griechischen Mythologie gibt es folgende Geschichte über ihn: Demeter, die Göttin der Fruchtbarkeit und des Getreides, ging gemeinsam mit ihrem Bruder Zeus zu einer Hochzeit. Dort lernte sie Iason kennen, den ersten Sämann. Mit ihm schlich sie sich auf ein nahes Feld davon und vermählte sich heimlich mit ihm. Zurück auf dem Fest bemerkte Zeus ihre schmutzigen Kleider und wurde zornig. Er erschlug Iason mit seinen Blitzen. Bald darauf bekam Demeter einen Sohn und nannte ihn Philomelos. Als junger Mann erfand er Pflug und Wagen und wurde dafür an den Himmel versetzt, wo er auch heute noch seinen Wagen um den Himmelspol lenkt…….daraus wurdeBootes.

Auch finden wir in den Mainächten die ersten Sternschnuppen des Jahres…..zudem ist der Mai dafür bekannt, dass er in so manchen Nächten manchen Wunsch erfüllt!

Wir wünschen Euch einen guten, warmen Mai, eine wunderbare Turniersaison, ausgeglichene Pferde und viel Spaß in der schönsten Zeit des Jahres!

Blessed Beltane!
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.