Hello July – hello Summer !

Wir haben noch nicht ganz durchgeatmet und schon ist Juli…..der fünfte Monat nach dem römischen Jahres Kalender, auch Geburtsmonat von Julius Cäsar – ihm verdanken wir anstelle des alten römischen Mondkalenders, den aus Ägypten stammenden Sonnenkalender und so wurde nach seinem Tod sein Geburtsmonat in mensis Iulius, also „Juli“ umbenannt…..

Der längste Tag des Jahres ist nun schon wieder vorbei und die Tage werden bereits, wenn auch kaum merklich wieder kürzer. Die Natur jedoch, überschüttet uns mit ihren Gaben, dem Licht, der Sonne, Wachstum, Lebensfreude, Pflanzen, Früchte, Blumen und Kräutern..

Wir nutzen diese Zeit normalerweise zum regenerieren….doch dieses Jahr ist voll von Aufgaben für uns, um unser Heim schöner zu machen, um den Winter vorzubereiten.

Wir werkeln weiter an Haus und Hof und das wird uns noch den ganzen Sommer beschäftigen. Der Hof ist fast fertig gepflastert, innen sind wir auch schon ein ganzes Stück weiter gekommen bei dem was wir so vorhatten.

Unser Hofffest steht ins Haus, der Sommerkurs mit Volker und die Arbeiten hier halten uns auf Trab und wir merken garnicht, wie schnell die Zeit vergeht….. unser Jahreskreisfest Lughnasadh ( Lugh ist der keltische Sonnen-, Korn- und Erntegott, dem dieses Fest gewidmet ist) will vorbereitet werden und wir haben vor, es wieder mit Freunden zu feiern, guten Freunden, die wir leider viel zu wenig um uns haben…

Am Nachthimmel umrahmen Saturn und Jupiter die Milchstraße und geleiten uns durch die dunklen Stunden. Wega im Sternbild Leier, Deneb im Sternbild Schwan und Altair im Adler bilden das sogenannte Sommerdreieck. Doch auch der kommende Herbst kündigt sich mit dem Sternbild Pegasus schon an…..die Zeit nimmt Schwung auf den Wandelzeitraum.

Ende des Monats finden wir Sirius wieder….und die Meteorströme der Perseiden ziehen aus dem Torso des Perseus heran. Anfang Juli versinkt gegen Mitternacht der Löwe im Westen, bald gefolgt von der großen Jungfrau. Neben der Waage der hübsche Skorpion am höchsten Punkt im Süden, wo er vom Schützen abgelöst wird. Im Südosten ziehen die Sternbilder Steinbock und Wassermann heran, kurz darauf gehen die Fische im Osten auf. Auch der Widder erscheint vor der Morgendämmerung. Ende Juli hebt sogar das Wintersternbild Stier noch seine Hörner über den Horizont. Nur die Zwillinge und der Krebs bleiben in den kurzen Sommernächten verborgen – eine gute Zeit also einen großen Teil des Tierkreises zu bewundern…

Neben der Sonnenfinsternis, welche nur in Südamerika zu sehen sein wird, haben wir eine Mondfinsternis am 16.7. – zwar nur partiell, aber trotzdem ein Ereignis. Die Delta Aquariden können uns Ende des Monats erreichen, Alpha-Capricorniden ebenfalls neben den durchgängig regnenden Perseidenströmen……also nicht vergessen sich etwas zu wünschen….

Wir jedenfalls sind tatkräftig in der Jahresmitte – schaffen – um dann die Früchte dieses Werkens zu ernten. Wir wünschen Euch allen eine erfolgreiche Kurs- und Turniersaison, gesunde Fohlen, einen schönen Sommer mit Ausblick auf gute Ernte und eine entspannte Zeit miteinander!

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.